Beate Hübner (Politikerin) – Enzyklopädie

0
5

Beate Maria Hübner (* 31. Mai 1955 in Jena) ist eine ehemalige deutsche CDU-Politikerin.

Leben

Nach dem Abitur machte Beate Hübner eine Ausbildung zur Krankenschwester. Anschließend studierte sie Medizin, arbeitete sieben Jahre in der Behinderten- und Sozialszene und war Ärztin für Physiotherapie im Krankenhaus Friedrichshain.

Beate Hübner ist verheiratet und vierfache Mutter.

Politik

Nach der Wende wurde Beate Hübner zunächst in die Stadtverordnetenversammlung von (Ost-)Berlin 1990 und anschließend bei der Wahl im Dezember 1990 ins Berliner Abgeordnetenhaus gewählt. Nach der Wiederwahl Eberhard Diepgens im Oktober 1995 wurde sie am 25. Januar 1996 zur Senatorin für Gesundheit berufen.

Nach der Wahl 1999 verzichtete sie auf eine erneute Nominierung.

Siehe auch

  • Senat Diepgen IV

Literatur

  • Werner Breunig, Andreas Herbst (Hrsg.): Biografisches Handbuch der Berliner Abgeordneten 1963–1995 und Stadtverordneten 1990/1991 (= Schriftenreihe des Landesarchivs Berlin. Band 19). Landesarchiv Berlin, Berlin 2016, ISBN 978-3-9803303-5-0, S. 191.
  • Kurzbiografie zu: Hübner, Beate Maria. In: Wer war wer in der DDR? 5. Ausgabe. Band 1. Ch. Links, Berlin 2010, ISBN 978-3-86153-561-4.

Beate Hübner (Politikerin) – Enzyklopädie

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here