Wie LED Grow Lights eine Schlüsselrolle im Indoor Gardening spielen können

LED-Wachstumsleuchten im Indoor-Gartenbau

Es gibt eine Menge Informationen über Gartenarbeit im Freien, die es sogar Neulingen ermöglichen, verschiedene Pflanzen erfolgreich anzubauen. Aber was ist mit Zimmerpflanzen? Wie kann man Pflanzen drinnen anbauen und sicherstellen, dass sie genauso viel, wenn nicht sogar mehr Zugang zum Sonnenlicht haben wie Pflanzen im Freien?

Hier ist wo LED Grow Light Strips kommen Sie herein. Diese unglaublichen künstlichen Lichter können die Wirkung des natürlichen Sonnenlichts nachahmen, wodurch eine Vielzahl von Pflanzen in Innenräumen wachsen können. Sie werden zunehmend in Gewächshäusern, Wohnhäusern und sogar Bürogebäuden eingesetzt.

Dieser Artikel beschreibt, wie LED-Growlights eine Revolution im Indoor-Gärtnern gebracht haben.

Ist es wirklich möglich, Pflanzen mit einem LED-Licht zu züchten?

Herkömmliche Leuchtstoffröhren haben nicht das Spektrum, das Pflanzen das Wachstum ermöglicht. Sie eignen sich am besten nur für den Zweck, für den sie entworfen wurden – um Häuser zu beleuchten.

Es mag die meisten Menschen überraschen zu wissen, dass Pflanzen auch ohne Sonnenlicht in Innenräumen wachsen können. Aber genau das können LED Grow Lights. Forschung zeigt, dass LED-Beleuchtung beim Pflanzenwachstum sehr effektiv sein kann. Sie sind langlebiger und energieeffizienter und ermöglichen es den Menschen, alles anzubauen, von Zierpflanzen bis hin zu Gemüsegärten.

Während Sie sich also um den Boden-, Nährstoff- und Wasserbedarf Ihrer Pflanzen kümmern, können die LED-Growbirnen den „leichten“ Teil ihres Wachstumsprozesses übernehmen.

Produzieren sie genug Licht?

Pflanzen gedeihen gut, wenn sie Zugang zu ausreichend Sonnenlicht haben, was besonders für jüngere Pflanzen und Sämlinge von entscheidender Bedeutung ist. Allerdings könnte es für Menschen, die Pflanzen im Innenbereich anbauen, eine Herausforderung sein, ihnen genügend Licht zur Verfügung zu stellen. Aber es ist nicht unmöglich.

LED-Wachstumslichtstreifen können natürliches Sonnenlicht effektiv simulieren und den Pflanzen die Photosynthese ermöglichen. Um Sämlinge zu züchten, benötigen Sie stärkere LED-Wachstumslampen mit ungefähr 2.000 Lumen. Die meisten ausgewachsenen Pflanzen können jedoch bei schwächerem Licht überleben und gut wachsen.

Hochspektrum-LED-Lampen können Ihnen beim Anbau von Blattgemüse, Sämlingen und Hackfrüchten helfen. Um Blumen und Obstpflanzen wie Zitronen, Gurken, Paprika oder Tomaten anzubauen, benötigen Sie auch LED-Zuchtlampen mit niedrigem Spektrum.

Was ist mit dem Farbspektrum?

Wenn Sie Wachstumslampen für Ihre Pflanzen kaufen, werden Sie feststellen, dass sie Etiketten mit der Aufschrift 2700 K, 3000 K oder 4000 K haben. Diese Zahlen geben die Wärme oder Kühle des Farbspektrums der Glühbirne an. Einfach ausgedrückt, je höher diese Zahl auf den LED-Zuchtlampen, desto kühler das Licht, das sie abgeben.

Typischerweise ist eine Glühbirne mit 6500 K ideal für das Laubwachstum. Möglicherweise benötigen Sie jedoch 3000K-betriebene Lichter für die Zeit, in der Pflanzen blühen oder Früchte produzieren. Wenn es um Farbe geht, deckt weißes Licht die meisten Basen ab. Aber intensiveres, farbiges Licht kann Pflanzen helfen, auch ohne natürliches Sonnenlicht zu gedeihen.

Sie können also mehrere blaue und rote LED-Streifenlichter kaufen oder ein RGB-Streifenlicht auswählen und zwischen den Farbeinstellungen wechseln. Alternativ können Sie ein durchstimmbares Streifenlicht kaufen und es gleichzeitig für niedrige und hohe Wellenlängen einstellen.

Wie man sie installiert

Die Installation von LED-Wachstumslichtleisten hängt von der Art der Pflanzen ab, die Sie anbauen, der Größe Ihres Gartens und der Art und Anzahl der verwendeten Glühbirnen. Wenn Sie die Lichter über den Pflanzen aufhängen möchten, müssen Sie eine Lichtschiene entwickeln. Achten Sie darauf, sie mehr als 30 cm von den Pflanzen entfernt zu platzieren. Wenn Sie die meiste Zeit des Tages unterwegs sind, ist es ratsam, die LED-Leuchten an eine Zeitschaltuhr anzuschließen. Auf diese Weise erhalten Ihre Pflanzen jeden Tag die richtige Menge an Licht, die sie benötigen.

Wie lange sollten sie belassen werden?

Zimmerpflanzen benötigen mehr Licht als Außenpflanzen. Idealerweise benötigen essbare Pflanzenarten mindestens zwölf bis fünfzehn Stunden Licht pro Tag. Allerdings darf man das Licht niemals vierundzwanzig Stunden ununterbrochen eingeschaltet lassen. Das könnte für Pflanzen schädlich sein, da sie für Gesundheit und Wachstum mindestens sechs bis acht Stunden Dunkelheit benötigen.

Neueste Artikel
Vielleicht möchten Sie lesen

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here