6 Faktoren, die bei der Auswahl von Hundefutter zu berücksichtigen sind

Hundefutter auswählen

Es gibt kein besseres Gefühl, als seinen Hund nach einem langen, anstrengenden Tag zu kuscheln. Aber das ist nur möglich, wenn Sie den Hund richtig füttern und er gesund bleibt.

Wie beim Menschen spielt auch beim Hund die Ernährung eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden. Aber gleichzeitig können sie im Gegensatz zu Menschen nicht auf sich selbst aufpassen. Sie brauchen ihren „Homan“ und das bist du.

Sie wissen, dass Sie Ihren Hund genau dann füttern, wenn Sie ihn voller Energie sehen können, wie er den ganzen Tag mit diesem wackelnden Schwanz und den Augen, hell und klar, hüpft. Und das Wichtigste: Sie sind immer zum Kuscheln bereit!

Aber hier ist die Sache, die Auswahl des richtigen Futters für Ihre pelzige kleine Knospe ist ein ziemlicher Kampf. Außerdem hat die Verfügbarkeit von so vielen Hundefuttern Ihre Aufgabe nur noch schwieriger gemacht.

Aus diesem Grund habe ich eine Liste mit Punkten zusammengestellt, die Sie beachten müssen, bevor Sie das Futter für Ihren Hund kaufen. Sie werden Ihnen das Leben sicher leichter machen. Tauchen wir also ein!

1. Rasse, Aktivität und Größe

Die körperlichen Eigenschaften Ihres Hundes, einschließlich Alter, Rasse, Energieniveau und natürlich Größe, spielen eine entscheidende Rolle. Wenn es um das Alter geht, müssen ältere Hunde wie Menschen weniger gefüttert werden als jüngere. Wenn der Hund einer großen Rasse angehört, braucht er ebenfalls mehr Futter.

Sie müssen auch auf ihre täglichen Aktivitäten achten. Wenn der Hund viel spielt oder er ein Stubenhocker ist. Wenn der Hund säugt, braucht er außerdem mehr Futter.

Die meisten Hundebesitzer tun dies nicht und meistens sind ihre Knospen entweder über- oder unterernährt, was beides schlecht ist. Bevor Sie also auf den Markt gehen, um das Futter für Ihren Hund zu kaufen, stellen Sie sicher, dass Sie alles über seine Rasse, seine Lebensphase und alle anderen Besonderheiten wissen.

2. Kennen Sie die Nährstoffe

Für Hunde muss ihre Ernährung mindestens bestehen 18 bis 22 Prozent Eiweiß und 5 bis 8 Prozent Fett. Um ihren wachsenden Körper zu unterstützen, sollte der Proteingehalt von Welpen 22 % oder mehr und der Fettgehalt etwa 8 %, wenn nicht mehr, betragen. Der Rest sollte mit lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen gefüllt sein.

All dies steckt in tierischen Zutaten wie im Fleisch von Hühnern und Eiern. Sie können sehen, dass Hunde eine proteinreiche Ernährung und eine kleine Menge gesunder Fette benötigen. Sie müssen auch gefüttert werden genug Gemüse und Obst um ihren Vitamin- und Mineralstoffbedarf zu decken.

3. Kennen Sie die Qualität der Zutaten

Nachdem wir nun besprochen haben, was Sie brauchen, sollten Sie als Nächstes wissen, ob die oben aufgeführten Zutaten in Ihrem Hundefutter von guter Qualität sind oder nicht. Wie machst du das? Einfach, lesen Sie einfach die Zutaten auf der Rückseite der Packung.

Wenn Zutaten wie Huhn, Fleisch, Rind, Lachs oder Lamm direkt erwähnt werden, ist es für Ihren Hund geeignet. Aber wenn es so etwas wie Fleischnebenprodukt erwähnt, verstehen Sie, dass sie Fleisch von minderer Qualität liefern.

4. Was sollte vermieden werden?

Sie brauchen tierisches Fleisch für Eiweiß, Gemüse und Obst, für Vitamine und Mineralstoffe. Etwas anderes ist nicht erforderlich.

Sie werden viel Hundefutter sehen, das mit Körnern gefüllt ist. Es gibt zwei Denkrichtungen, die eine glaubt, dass Getreide benötigt wird, und die andere glaubt, dass dies nicht der Fall ist. Beide stimmen jedoch darin überein, dass Hunde ihre Mahlzeiten nicht hauptsächlich mit Getreide füllen müssen.

Sie können also Getreide in die Ernährung Ihres Hundes aufnehmen, aber es steht möglicherweise nicht auf Ihrer Prioritätenliste. Außerdem brauchen Hunde keine Milchprodukte oder natriumreiche Nahrung.

5. Kaufen Sie immer bei vertrauenswürdigen Anbietern ein

Heutzutage werden Lebensmittel und insbesondere verpackte Lebensmittel häufig verfälscht. Auch Hundefutter ist davon nicht frei.

Es ist also immer schön, bei einem vertrauenswürdigen Händler zu kaufen. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, erkunden Sie den Katalog unter petstock.com.au – sie sind einer der zuverlässigsten und vertrauenswürdigsten Tierfutterverkäufer in der Branche.

6. Experimentieren Sie weiter

Wie der Mensch ist auch jeder Hund anders. Manche sind übergewichtig, manche untergewichtig, manche trainieren viel, manche überhaupt nicht, manche haben orale Probleme, manche nicht. Warum denkst du, dass ihre Ernährung gleich sein kann?

Behalten Sie all diese Aspekte im Hinterkopf, bevor Sie in den Laden gehen und auf den Gang schauen, und das Leben wird viel einfacher sein, besonders wenn Sie diesen Artikel vollständig gelesen haben.

Neueste Artikel
Vielleicht möchten Sie lesen

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here