Die wichtigsten Dinge, die Sie über die Landwirtschaft des 21. Jahrhunderts wissen sollten

Landwirtschaft des 21. Jahrhunderts

Die Landwirtschaft bleibt der wichtigste Teil der Wirtschaft vieler Länder. Darüber hinaus wächst die Weltbevölkerung weiter und die Landwirte stehen vor neuen Herausforderungen. Die Landwirtschaft muss heute die Zahl der angebauten Nutzpflanzen erhöhen und gleichzeitig die Erträge steigern.

Wie viele Bereiche der menschlichen Tätigkeit folgt die Landwirtschaft heute globalen Trends und Nutzungen landwirtschaftliche Technologien um die Effizienz zu verbessern und die Umweltbelastung zu reduzieren. Mithilfe von Drohnen, Satellitenbildern, GPS-Technologie und Software können Landwirte alle Ereignisse auf den Feldern, den Zustand der Pflanzen in allen Entwicklungsstadien überwachen, rechtzeitig auf potenzielle Ertragsgefahren reagieren und vieles mehr.

In diesem Beitrag wird diskutiert, wie die Landwirtschaft im 21. Jahrhundert aussieht, ihre Innovationen und ihre Entwicklung.

Vertikale Landwirtschaft

Ist es möglich, die Menge der landwirtschaftlichen Produktion zu steigern, ohne die landwirtschaftlichen Flächen zu erweitern? Wir denken schon, weil Vertical Farming bereits erfunden wurde. Vertikale Strukturen werden verwendet, um Feldfrüchte auf diese Weise anzubauen. Diese Anbaumethode erfordert eine viel kleinere Fläche für die gleiche Ernte. Die Schaffung mehrerer vertikaler, klimakontrollierter Standorte ermöglicht die Anpassung an praktisch jedes Klima für den Anbau von niedrig wachsenden Pflanzen.

Darüber hinaus können Sie vertikale Landwirtschaft mit Hydroponik-Technologie kombinieren, wie es die Costa-Gruppe getan hat. Die Pflanzen werden auf Balsafelsen gepflanzt und an den Dachrinnen werden Isolierdichtungen angebracht. Dachrinnen hängen von der Decke futuristischer Glashäuser, die in den Niederlanden hergestellt werden. Was macht diese ganze Struktur? Dank eines so ausgefallenen Gewächshauses können Sie etwa 70 kg Tomaten pro Quadratmeter anbauen.

Pflanzenüberwachung

Landwirtschaft im 21. Jahrhundert wäre ohne Ernteüberwachungs-Apps nicht so fortschrittlich. Landwirte können jetzt Drohnen steuern, die ihnen Daten über das Geschehen auf den Feldern liefern. Erzeuger haben auch die Möglichkeit, genaue lokalisierte Wetterinformationen zu erhalten. Software und Apps ermöglichen es, rechtzeitig Maßnahmen zum Schutz der Pflanzen zu ergreifen und die Feldarbeit wetterabhängig zu planen.

Darüber hinaus erhalten Landwirte Daten über den Zustand von Boden und Pflanzen in einem bestimmten Gebiet. Diese Informationen helfen nicht nur Landwirten, sondern auch Wissenschaftlern. Sie verwenden diese Daten, um widerstandsfähigere und produktivere Pflanzen zu entwickeln.

Große Daten

Viele Faktoren, einschließlich des Klimawandels, beeinflussen die Landwirtschaft. Big-Data-Analysen können helfen, Probleme mit Lieferketten zu lösen und auf verschiedene Arten von Störungen und unerwarteten Ereignissen, einschließlich solcher im Zusammenhang mit Naturphänomenen, zu reagieren. Big Data kann auch dazu beitragen, die Prognose und die betriebliche Effizienz zu verbessern.

Landwirte müssen jeden Tag viele Entscheidungen treffen, und je mehr Informationen sie haben, desto effektiver sind diese Entscheidungen. Big Data hilft der Präzisionslandwirtschaft, schneller zu wachsen, da die Landwirtschaft über die Ressourcen verfügt, um ihre Erträge zu steigern. Landwirte erhalten Visualisierungen der Pflanzengesundheit über Satelliten und Drohnen.

Zu den Vorteilen von Big-Data-Technologien und -Analysen gehört auch eine effizientere und nachhaltigere Nutzung von Energie. Sparen Sie Wasser und Strom mit innovativen Metriken und Datenanalysefunktionen.

Algenzucht

Was ist das Besondere an der australischen Alge Asparagopsis taxiformis? Diese Algenart wächst als Unkraut entlang der Küste von New South Wales. Entscheidend ist, dass es zur Erhaltung der Umwelt beitragen kann.

Derzeit gibt es bereits eine Farm für den Anbau dieser Algenart. Tatsache ist, dass diese Algen als Zusatzstoff für Viehfutter verwendet werden können. Dieser Zusatzstoff trägt dazu bei, den Methanausstoß von Rindern deutlich zu reduzieren. Die Methanproduktion könnte um 80 % reduziert werden. Darüber hinaus ist es eine völlig neue Industrie in der Landwirtschaft, die den Australiern neue Arbeitsplätze verschaffen wird.

Regenerative Technologien

Regenerative Landwirtschaft ist eine Kombination aus landwirtschaftlichen Prinzipien und Praktiken. Diese Prinzipien und Techniken zielen darauf ab, das Ökosystem der Farm zu verbessern, Böden und Wasserressourcen zu pflegen und wiederherzustellen und vieles mehr. Das Hauptaugenmerk eines solchen Landwirtschaftssystems liegt darauf, Ressourcen zu verbessern, nicht sie zu erschöpfen oder zu zerstören.

Regenerative Anbaumethoden verbreiten sich allmählich unter den Landwirten, da viele heute Ängste vor dem Klimawandel äußern. Die regenerative Landwirtschaft wiederum bietet Methoden, um den Zustand und die Fruchtbarkeit der Böden zu verbessern. Es ist eine großartige Alternative oder Ergänzung zur traditionellen Landwirtschaft.

Ertragsprognosen

Das Problem der Lebensmittelverschwendung ist heute von großer Relevanz. Lebensmittelabfälle sind nicht nur kostspielig, sondern schaden auch der Umwelt. Wir verschwenden lebenswichtige Ressourcen wie Wasser und landwirtschaftliche Flächen.

Neue Technologien können uns jedoch helfen, dieses Problem zu lösen. Landwirte können Daten mit Ertragsprognosen erhalten. Die Ertragsüberwachungstechnologie hilft dabei, alle Waren im Voraus unter den Käufern zu verteilen. So haben die Landwirte die Möglichkeit, mehr Gewinn zu erzielen und Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. Die Ertragsüberwachung wird die Erzeuger auch darüber informieren, welche Sorten verfügbar sein werden, und ihre Erträge im nächsten Jahr vorhersagen.

Abschließende Gedanken

Eine neue Ära der Wissenschaft hat bereits begonnen und damit auch die Transformation der traditionellen Landwirtschaft. Die gesamte heutige Landwirtschaft zielt darauf ab, mehr Ernten für die wachsende Bevölkerung zu erzielen. Gleichzeitig ist es notwendig, natürliche Ressourcen zu erhalten und wiederherzustellen und die negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.

Dabei wird der Menschheit durch Technologien geholfen, die es ermöglichen, mehr Informationen über den Zustand der Ernte und des gesamten landwirtschaftlichen Betriebs zu erhalten. Dieses Bewusstsein führt zu einer erhöhten Entscheidungseffizienz und landwirtschaftlichen Produktivität.

Neueste Artikel
Vielleicht möchten Sie lesen

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here